Die Fraktion DIE LINKE kritisiert die Aufgabe der Nachverfolgung durch den Kreis

Beispielbild, Virus
Beispielbild, Virus

Die Fraktion DIE LINKE Rhein-Sieg sieht sich in ihrer Kritik an der Corona-Politik des Landrats Schuster bestätigt. Dazu der neue Fraktionsvorsitzende, Frank Kemper: „Die Aufgabe der Nachverfolgung ist ein Offenbarungseid. Selbstverständlich sind auch die Menschen aufgefordert ihre Mitmenschen zu schützen. Dass aber die Kreisveraltung ihr Handeln bis auf die Erstellung von Statistiken einstellt, ist ein Versagen des Katastrophenschutzes.“      

Dazu der bisherige Fraktionsvorsitzende und der ehemalige Landratskandidat, Michael Otter: „Schuster hat die Atempause in keiner Weise genutzt, die Kreisverwaltung und die Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden so zu organisiseren, dass der bisher noch moderate Anstieg der Infektionszahlen bewältigt werden kann. Dieses Versagen im Amt wird Menschenleben fordern. Daher fordern wir sie auf, Herr Schuster zurückzutreten.“