Demo der ErntehelferInnen bei Spargel Ritter in Bornheim am 18.05.2020

Hallo zusammen,

wir berichten von der Demo der ErntehelferInnen bei der Firma Spargel Ritter in Bornheim. Sie fand am heutigen 18.05.2020 statt und wurde von der Gewerkschaft FAU organisiert. 240 Betroffene arbeiten seit Wochen für den insolventen Betrieb. Nun fürchten sie um ihren Lohn geprellt zu werden. Ihnen wurde mitgeteilt, dass sie morgen die Gemeinschaftsunterkünfte zu verlassen haben. Bisher wurde aber nur ein Bruchteil des Lohns ausbezahlt. Auch sonst scheinen in dem Betrieb unglaubliche Zustände zu herrschen. ArbeiterInnen erzählten uns von verschimmeltem Essen und davon, dass sie Kosten für die Unterkünfte, das Essen sowie den Transport auf die Felder vorab selber zu bezahlen hatten. Als sie am Freitag einen spontanen Streik beschlossen, rief der Insolvenzverwalter die Polizei. Es wurde gedroht, wer nicht an die Arbeit gehe, habe die Unterkünfte sofort zu verlassen.

DIE LINKE.Rhein-Sieg unterstützt die Betroffenen, so wurde unter anderem anwaltliche Hilfe vermittelt.

Nach der Demo ging folgendes Schreiben vom Bügermeister der Stadt Bornheim ein:

Sehr geehrte Damen und Herren,
vielen Dank für Ihr Schreiben.

Seitdem die Stadtverwaltung am Freitagmittag von den Zuständen erfahren hat, unterstützen wir zusammen mit der Bezirksregierung Köln die Erntehelfer/innen im ehemaligen Betrieb Ritter im Rahmen der Zuständigkeit der Stadt Bornheim. Zunächst hat das Ordnungsamt vor Ort umgehend dafür gesorgt, dass die Hygienebedingungen und verschiedene andere Punkte in Ordnung gebracht wurden.

Nach unseren Informationen will der Insolvenzverwalter den Erntehelfern am heutigen Montag den ausstehenden Lohn auszahlen. Auf Betreiben des Insolvenzverwalters soll der Betrieb dann am Dienstag eingestellt werden. Bis dahin werden die Unterkünfte regelmäßig durch das Ordnungsamt kontrolliert.

Aus Sicht der Stadt müssen die Unterkünfte nicht geräumt werden. Da der Erntebetrieb nach unseren Informationen aber am Dienstag eingestellt werden soll, werden die Erntehelfer die Unterkunft wohl zeitnah verlassen.

Die Stadt Bornheim prüft auch Unterstützungsangebote für die betroffenen Erntehelfer, z.B. durch Vermittlung an andere Landwirte.

Herzliche Grüße
Wolfgang Henseler
Bürgermeister der Stadt Bornheim