Corona – Zuhause bleiben rettet Leben

Von Christian Leye, Landesprecher DIE LINKE.NRW

LPT DIE LINKE NRW, Alexander Neu, MdB, Chr. Leye, B. Rixinger, MdB, Ö. Demirel
LPT DIE LINKE NRW, Alexander Neu, MdB, Chr. Leye, B. Rixinger, MdB, Ö. Demirel

Der Corona-Virus stellt uns alle vor große Herausforderungen. Die einschneidenden Änderungen in unserem Leben sind notwendig, um morgen Leben zu retten – vielleicht unseres, vielleicht das von nahen Verwandten oder Freunden, vielleicht das von Unbekannten. Es zeigt sich in der Krise: Niemand von uns lebt alleine auf einer Insel, wir hängen alle zusammen, im Guten wie im Schlechten. Und wir brauchen eine Gesellschaft, die sich um uns alle kümmert.

Weiterlesen
Please follow and like us:

Aktueller Stand zur Ausbreitung des Coronavirus

Beispielbild, Virus

Aus dem Rhein-Sieg-Kreis: Medieninformation 12.03.2020/098

Coronavirus: Sachstand im Rhein-Sieg-Kreis

Rhein-Sieg-Kreis (rl) – Der Krisenstab des Rhein-Sieg-Kreises hat heute wiederum unter Beteiligung von Landrat Sebastian Schuster getagt. Im Rhein-Sieg-Kreis sind insgesamt 25 Personen positiv auf SARS CoV2 getestet worden.
„Die Zahlen haben sich in den letzten drei Tagen im Rhein-Sieg-Kreis verdoppelt“, so Landrat Sebastian Schuster. „Damit das nicht so weitergeht, leiten wir konkrete Maßnahmen ein.“
Das Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises hat die Kontaktpersonenermittlung durchgeführt. „Diese gestaltet sich in zwei der neuen Fälle leider sehr schwierig, da die Personen beide teilweise noch unüberschaubare Kontakte hatten“, so Dr. Rainer Meilicke, Leiter des Kreisgesundheitsamtes. Die bisher Erkrankten sind glücklicherweise alle außer einer noch in ihrem häuslichen Umfeld.

Im Moment sind im Rhein-Sieg-Kreis drei Schulen geschlossen – eine in Ruppichteroth bis zum 13.3.2020, eine in Bad Honnef bis zum 13.3.2020 und eine in Königswinter für den heutigen Tag. „Die Kontaktpersonenermittlung in Schulen ist besonders wichtig! Haben wir die Kontaktpersonen eingegrenzt, ist es überhaupt nicht notwendig, die gesamte Schule zu schließen“, erläutert Dr. Meilicke und appelliert an die Schulleitungen den Kontakt zum Gesundheitsamt zu suchen. „In den Schulen liegen schon seit Jahren unsere Kontaktdaten.“

Weiterlesen
Please follow and like us: