Gründung einer Landesarbeitsgemeinschaft Ländliche Regionen in der Partei DIE LINKE NRW

Wir, die Unterzeichnenden treten der, in Gründung befindlichen, LAG Ländliche Regionen in der Partei DIE LINKE NRW bei.

Ziel ist es, die spezifischen Anliegen der ländlichen Regionen zu bündeln und gegenüber dem Landesverband DIE LINKE.NRW zur Geltung zu bringen. Die Gründungsversammlung soll in naher Zukunft stattfinden, um VertreterInnen zu wählen, welche die LAG beim Landesvorstand anmelden und ihm gegenüber vertreten.

Aus der Satzung von DIE LINKE NRW:
§ 7 Landesweite innerparteiliche Zusammenschlüsse
(1) Innerparteiliche Zusammenschlüsse können durch die Mitglieder frei gebildet werden. Sie sind keine Gliederungen der Partei. Sie können sich einen Namen wählen, welcher ihr Selbstverständnis und ihre Zugehörigkeit zur Partei zum Ausdruck bringt.
Landesweite Zusammenschlüsse zeigen ihr Wirken dem Landesvorstand an. Landesweit ist ein Zusammenschluss dann, wenn und solange er in mindestens zehn Kreisverbänden jeweils mindestens ein Fünfzigstel der Mitglieder repräsentiert. Abweichend davon kann der Landesparteitag oder der Landesrat auch Zusammenschlüsse als landesweit anerkennen, wenn die Voraussetzungen nicht vollständig erfüllt sind.