Rechter Terror und die AfD – eine Liste

Ist die AfD der politische Arm des rechten Terrors?
Die die Zahl der rechten Straftaten steigt und steigt. Dazu lesen wir immer häufiger von Sympathien und Kontakten der AfD zu Naziterroristen, bzw. Terrorverdächtigen. Hier eine unvollständige Liste der Presseberichte zum Thema:

02.09.2017: Spiegel Online: Terrorverdacht bei der Bundeswehr Mutmaßlicher Komplize von Franco A. ist AfD-Mitglied
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-komplize-von-franco-a-ist-afd-mitglied-a-1165675.html

01.09.2017: Fall Arppe: Das Schweigen der Abgeordneten
Weitere AfD-Abgeordnete aus dem Landtag in Mecklenburg-Vorpommern waren an den rassistischen und gewaltverherrlichen Chats des Holger Arppe beteiligt.
http://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Fall-Arppe-Das-Schweigen-der-Abgeordneten,afd1234.html

31.08.2017: NDR: Razzien in MV: Hinweise aus Franco-A.-Verfahren
Aus dem Verfahren gegen den Terrorverdächtigen Bundeswehroffizier Franco A. ist bekannt, dass mindestens einer der Verdächtigen AfD Mitglied war. Wenn aus diesem Verfahren Hinweise auf weitere Terrorverdächtige in MV kommen, liegt auch hier eine Verbindung zur AfD nahe. Dass Holger Arppe im Chat, mit einigen von Staatsterror träumenden Landtagsabgeordneten (noch vor dem Bekanntwerden der beiden Fälle),  schrieb, der Verdächtige sei genau der richtige Typ für die AfD, spricht Bände.
http://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Antiterror-Razzien-Hinweise-aus-Franco-A-Verfahren,terror622.html

31.08.2017: Holger Arppe tritt zurück
Apartheid-Staat und Fallbeil für „rotgrünes Geschmeiß“ – davon träumte der AfD-Politiker
Und dazu hielt er den Terrorverdächtigen von Rostock für genau den Typ der zur AfD passen würde.
http://www.focus.de/politik/deutschland/holger-arppe-afd-politiker-traeumt-von-apartheid-staat-und-fallbeil-fuer-rotgruenes-geschmeiss_id_7538862.html

25.08.2017: beltower.news: Zwei militante Neonazis der „Freien Kameradschaft Dresden“ verurteilt
Auch die Terrorverdächtigen von Freital und die der FKD hatten Kontakt zur AfD, so heißt es: „30. Oktober 2015: Nach einer AfD-Demonstration suchen Mitglieder der FKD und der „Gruppe Freital“ in der Dresdner Innenstadt nach politischen Gegner_innen und machen dann Jagd auf Migrant_innen.“
http://www.belltower.news/artikel/zwei-militante-neonazis-der-%E2%80%9Efreien-kameradschaft-dresden%E2%80%9C-verurteilt-12543

19.04.2017: Der Tagesspiegel: AfD-Politiker äußert Verständnis für Rechtsterrorist Anders Breivik
Jens Maier, AfD-Bundestagskandidat und Richter, meint, Anders Breivik sei „aus Verzweiflung heraus zum Massenmörder geworden“. Die Justiz in Sachsen prüft seine Äußerungen.
Ein AfD-Richter zeigt Verständnis für einen massenmordenden Nazi.
http://www.tagesspiegel.de/politik/jens-maier-aus-sachsen-afd-politiker-aeussert-verstaendnis-fuer-rechtsterrorist-anders-breivik/19698996.html

26.07.2016, tag24.de: Amoklauf München: Täter David S. verehrte die AfD
München – Immer mehr Informationen über den Amokläufer von München werden laut: Unter anderem soll David S. (18) neben dem rechtsextremen Norwegen-Killer Anders Behring Breivik (37) auch die rechtspopulistische AfD „verehrt haben“.
https://www.tag24.de/nachrichten/amok-muenchen-amoklaeufer-david-s-verehrte-die-afd-oez-deutschland-72128

21.04.2016: Huffpost: Freitaler AfD-Politiker nimmt mutmaßliche Rechtsterroristen in Schutz
http://www.huffingtonpost.de/2016/04/21/freitaler-afd-politiker-r_n_9746220.html
Neben diesen direkten Hinweisen auf Kontakte zu reinem Naziterror, bzw. dessen mutmasslichen Tätern ibt es natürlich auch eine ideologische Nähe zur rechtsextremen Szene. The European hat das schon im Februar 2016 deutlich gemacht: http://www.theeuropean.de/alexander-goerlach/10702-afd-ist-eine-nazi-partei
Weitere Berichte hierzu:
28.08.2017: merkur.de: Wahlkampfrede in Eichsfeld – Gauland: Özoguz „in Anatolien entsorgen“
https://www.merkur.de/politik/gauland-oezoguz-in-anatolien-entsorgen-zr-8632777.html
20.06.2016: mopo.de: Fragwürdiger Nachbar AfD-Vize Gauland posiert mit Hamburger Neonazi!
http://www.mopo.de/hamburg/fragwuerdiger-nachbar-afd-vize-gauland-posiert-mit-hamburger-neonazi–24257502
04.06.2016: FAZ: Antisemitismus der AfD : Im Eiferer-Modus gegen Juden
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/antisemitische-thesen-von-afd-abgeordneten-gedeon-14268327.html
05.04.2016: Badische Zeitung: Vorwürfe gegen AfD-Politiker Mandic wegen Rechtsradikalismus
Der Rechtsanwalt, Burschenschaftler und AfD-Politiker Dubravko Mandic soll an rechtsradikalen Feiern bei seiner Burschenschaft teilgenommen haben. Sein Parteivorstand hält still.
http://www.badische-zeitung.de/vorwuerfe-gegen-afd-politiker-mandic-wegen-rechtsradikalismus
30.01.2016: Spiegel Online: Grenzschutz Spitzenpolitiker entsetzt über Waffeneinsatz-Äußerungen von AfD-Frauen
Ist die AfD im Kern rechtsextrem? Zwei AfD-Frauen billigen einen Waffeneinsatz gegen Flüchtlinge, Spitzenpolitiker sind entsetzt. Der Ruf nach einer Beobachtung durch den Verfassungsschutz wird lauter.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-beatrix-von-storch-schiessbefehl-aeusserung-loest-entsetzen-aus-a-1074937.html
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/petry-fordert-notfalls-schusswaffen-einsatz-gegen-fluechtlinge-an-der-grenze-a-1074816.html
16.10.2015: pnn.de: Andreas Kalbitz von der AfD
Gaulands Kronprinz von ganz weit rechts
http://www.pnn.de/brandenburg-berlin/1015465/
31.03.2015: NDR: AfD-Vize Gauland besucht Hamburgs rechte SWG
Zwei Zitate aus dem Bericht: „… unter ihnen auch die bekannte Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck-Wetzel …“ & „Die nationalsozialistische Waffen-SS habe maximal ‚vereinzelt‘ Verbrechen begangen, so der Oberst a.D. Und der millionenfache Mord an den Juden? ‚Über den Holocaust sprechen wir nicht‘, raunt der SWG-Chef. Denn darüber dürfe man in Deutschland nicht frei reden.“
http://web.archive.org/web/20160314070916/http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/AfD-Vize-Gauland-besucht-Hamburgs-rechte-SWG,swg100.html