Pro NRW kommt und die ehrenwerte Gesellschaft von Königswinter schweigt!

Andreas Danne, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE Königswinter

Königswinter, 13.11.15, ad: „Arsch huh, Zäng ussenander“ sagt man in Köln, wenn Nazis oder Hooligans demonstrieren und alle halten gemeinsam dagegen. Der Oberbürgermeister von Köln, alle Parteien, Ratsfraktionen und gesellschaftlichen Gruppen machen mit. In „Bonn stellt man sich quer“, wenn alle Ratsfraktion gemeinsam mit den Bürgern ihrer Stadt Flagge gegen Rechtspopulisten zeigen. In Meckenheim demonstrieren alle der im Stadtrat vertretenen Fraktionen am heutigen Nachmittag gemeinsam mit den Menschen ihrer Stadt  gegen Pro NRW.

Und was machen die gewählten Volksvertreter in Königswinter beginnend beim Bürgermeister als Stadtspitze, den Vertretern der etablierten Parteien und Fraktionen von CDU, SPD, FDP, Grüne und Köwis und Teilen der Lokalpresse? Sie schweigen – einig wie immer in dieser ehrenwerten Gesellschaft  –  mit dem unisono vorgetragenen  Argument, man wolle den Nazis ja kein Forum bieten. Nein sehr geehrte Damen und Herren Volksvertreter aus von Königswinter. Sie bieten den Volksverhetzern von Pro NRW kein Forum, Sie überlassen ihnen sprach- und mutlos und ohne jeden Widerstand  direkt unsere komplette Hauptstraße in der Altstadt, damit die Neonazis ihre primitiven Hassparolen ungehindert auch in Königswinter verbreiten können.

Besonders peinlich und traurig ist dieses Verhalten der SPD in Königswinter, wenn man bedenkt, dass es gerade Sozialdemokraten waren, die während der Diktatur der Nazis für ihre politischen Überzeugungen in den Konzentrationslagern ermordet wurden und die SPD Königswinter schweigt und taucht unter, wenn genau 70 Jahre nach dem Ende des zweiten Weltkriegs Neonazis sich auf unseren Straßen breit machen wollen. Schämen Sie sich, werte Genossinnen und Genossen!

Den teilweise schweigenden Pressevertretern sei gesagt: „ Wir gehen auch heute für Sie und die Pressefreiheit auf die Straße, denn wenn die Neonazis irgendwann mal an die Macht kommen sollten, werden Sie die ersten sein, die schweigen müssen. Dann aber für immer!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Andreas Danne, Fraktion DIE LINKE im Stadtrat von Königswinter