Das Wahlprogramm zur Landtagswahl nach Stichworten

 DIE LINKE hat ihr Wahlprogramm zur Landtagswahl am 14.05.2017 hier veröffentlicht. Als Ergänzung dazu das folgende Stichwortverzeichnis nach Alphabet. Die dazugehörigen Links zeigen jeweils auf den passenden Artikel des Programms. Das komplette Programm gibt es hier auch als PDF zum Download.

 

 

Antifaschismus: Zusammen Stärke zeigen gegen Rassismus und Neofaschismus
Ausbildungsplätze: Mangel beseitigen und Qualität verbessern

Bodenschutz: Sanieren und weitere Belastungen vermeiden

Demokratie: Wahlrecht erweitern, BürgerInnenentscheide vereinfachen
Drogen: Nüchtern aufklären, Cannabis legalisieren

Energie: Wir brauchen einen sozial-ökologischen Umbau

Forschung: Mehr Zeit und Geld in sinnvolle Entwicklungen stecken
Frauen: Zeit und Arbeit neu verteilen
Freihandelsverträge: Nein zur EU der Banken und Konzerne, nein zu den Freihandelsverträgen
Frieden: Konsequent gegen Krieg und für Abrüstung

Gemeinsam für ein gutes Leben – Solidarität mit den Geflüchteten
Gesundheit: Gute Versorgung im ganzen Land sichern
Gewalt: Menschen schützen und Opfern helfen
Grundrechte: Demokratie verteidigen, Überwachung stoppen

Hochschulen: Mehr Studienplätze und sichere Arbeitsplätze schaffen

Industrie: Arbeit sichern und ökologisch umbauen
Infrastruktur: Den öffentlichen Ausverkauf aufhalten
Investieren: Mit der Millionärssteuer wieder handlungsfähig werden

Justiz: Große Fische fangen statt Gefängnis für Schwarzfahren

Kinderarmut: Soforthilfe für Familien organisieren
Kita: Kinder gebührenfrei und besser betreuen
Kommunen: Mehr Geld für die maroden Städte bereitstellen
Kunst und Kultur für uns alle: Schützen, unterstützen und finanzieren

Laizismus: Staat und Religionen konsequent trennen
Landwirtschaft: Nachhaltig produzieren ohne Gifte und Antibiotika
Luft: Schadstoffe vermeiden und für mehr Filter sorgen

Medien: Die Vielfalt erhalten und Beschäftigte gut bezahlen
Menschen mit Behinderung: Selbstbestimmt leben in einem inklusiven NRW
Mindestlohn: Ein Mindestlohngesetz für NRW mit einer Lohnuntergrenze von 12 Euro beschließen
Migration und Flucht: Integration sozial und menschlich gestalten
Mitbestimmung: Die Wirtschaft demokratisieren

Naturschutz: Artenvielfalt durch den Schutz der Lebensräume
Netzpolitik: Für ein freies Internet, das allen gehört

Queer: Gleichstellung und Akzeptanz aller Lebensweisen erreichen

Rassismus: Nein zum Anti-Muslimischen Rassismus
Rente: Soziale Sicherheit im Alter garantieren

Schule: Für weniger Druck und mehr persönliche Förderung sorgen
Sozialpolitik: Menschenwürde zur Richtschnur machen
Steuern: Gerecht für alle

Tiere: Mir Respekt behandeln und artgerechter halten

Umweltschutz: Sich gemeinsam den Konzernen entgegenstellen

Verbraucher: Wirksamen Schutz sicherstellen

Weiterbildung: Angebote ausbauen und Personal anständig bezahlen
Wohnen: 100.000 neue Wohnungen pro Jahr in NRW bauen, Mieten bezahlbar machen

Verkehr: Fahrscheinlos mit Bus und Bahn das Klima schützen

Wasser: Unsere Lebensgrundlage besser schützen