Alexander Neu besucht Flüchtlingsunterkunft

Lutz Irgel

Lutz Irgel & Dr. Alexander S. Neu, MdB

Lutz Irgel, Geschäftsführer, der Firma Collo in Bornheim gestattete die Einrichtung einer Flüchtlingsunterkunft auf dem Gelände seines Unternehmens. Seitdem fanden sich wiederholt Schmierereien an den Gebäuden des Unternehmens. Was zunächst als simples Graffiti gewertet wurde, bekam eine politische Bedeutung als die Bezeichnung „Du Jude“ an die Wand gesprüht wurde, daneben wurde ein Papier-Hasenkopf aufgesteckt. Staatliche und private Fernsehsender, Printmedien berichteten.

Diese Berichterstattung war Anlass für den Bundestagsabgeordneten Dr. Alexander S. Neu, aus dem Rhein-Sieg-Kreis, dem Unternehmen am 28.10.2015 einen Besuch abzustatten und Herrn Irgel seine Unterstützung zuzusagen:

„Es ist eine perfide Strategie einer menschenverachtenden Ideologie, wenn Helfer unter Druck gesetzt werden. Da ist es eine Verpflichtung aller politisch und gesellschaftlich Verantwortlichen hier gegen zu halten. Die Angriffe auf Flüchtlingsheime und auf Helfer von Flüchtlingen nehmen Formen an, die nur noch als Terrorismus bezeichnet werden können.“

Im Anschluss an das Gespräch wurden die Flüchtlinge besucht. Die Beteiligten tauschten sich über diverse Probleme aus. So bemühten sich die Flüchtlinge um einen Rasenmäher, um selbst mit Hand anzulegen. Sprachkurse könnten von Eltern oft nicht besucht werden, da keine Kinder erlaubt seien. Alexander Neu vermittelte daher im Nachgang den Kontakt zur Flüchtlingshilfsinitiative in Bornheim, um die genannten Probleme beseitigen zu können.